26.01.2015: An die Handschrift

von Nora Manz

In   B2ögen, in   Schwüngen liegt der Anfang unserer   Beziehung.
Bleigrau auf gras- und lindgrün.
Später köngisblaue Gehversuche zwischen Keller, Haus und Dachboden.

Oma und ich.

Bald schon muss ich dich alleine halten, unterstützt von nur zwei Parallelen.
Ungelenk und kantig, erstes vereinfachtes Ausgehen.
Schließlich gibt es nur noch einen Boden, der die Richtung weist.
Hier geraten wir ins Wanken: du kippst nach rechts, du schwankst nach links.
Die ungewohnte Freiheit lässt dich riesig werden und dich vor Angst zu Krümeln schrumpfen.

Oma 2KleeblattUnd dazu ich.
Mehr und mehr wirst du für mich zum Spiel – Spielzeug und -platz in einem.
Ich schiele zu den Seiten, passe an und grenze ab. Ich forme dich.
Du wirst runder, bläst dich auf, wirst stolz und geschmückt.
Mein Spiegelbild, das ich mir selbst gestalte.
Durch Pflichten, über schnell geworfene Papierchen und zu schlossgesicherten Gedanken begleitest du mich nun.

Ich

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *