Zueignung

von Andreas Hohmann

Was es ausmacht, von dir umarmt zu werden und dich zugleich selbst zu umarmen, muss man spüren, um zu begreifen, was es bedeutet.
Das Gesicht halb in dein Haar eingetaucht, deine Finger mit sanftem Druck auf meiner Schulter, und ich begreife, was Entspannung bedeutet.

Es bedeutet, dich im gleichen Maß zu halten, wie du mich hältst; zu spüren, wie du mich spürst.
Es bedeutet Verbindung ohne Verschmelzung. Sich-fallen-lassen und darin Halt zu finden. Es bedeutet Nähe und Gegenseitigkeit.
Es bedeutet Vertrauen ohne die Angst, für ein falsches Wort aufgegeben zu werden. Verbindung als Balance, als Gleichgewicht.
Es bedeutet, dass es keine Fassade an mir gibt, durch die du nicht hindurch sehen könntest. Und es bedeutet, mir das Unfassbare einzugestehen: dass ich mich dadurch von dir nicht bloßgestellt fühle.
Man sagt, wer das Leben eines anderen zu bereichern vermag, dessen Leben wird selbst bereichert sein.
Denkst du, das ist dir gelungen? Meine Antwort ist Ja.
Denkst du, dein Leben wird bereichert sein?
Ich wünsche es dir.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *